Angebot!

Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft Orange 4% 100ml

3,14

Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft Orange 4% 100ml

Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft Orange 4% 100ml.

PZN: 07776465 (Pharmazentralnummer)

Darreichungsform: Saft

Verordnungsart: Rezeptfrei

Marke: Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft Orange 4% 100ml

Hersteller: Reckitt Benckiser Deutschland GmbH

Andere Produkt & Packungsgrößen: –

Hier finden Sie weitere Informationen zum Produkt

Artikelnummer: 07776465 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft Orange 4% 100ml

Nurofen Junior Fieber- & Schmerzsaft. Ob ein Kind Fieber hat macht sich meist schnell an äußerlichen Merkmalen bemerkbar: Das Gesicht wird heiß die Haut ist blass die Augen wirken müde der kleine Patient ist abgeschlagen und hat keinen Appetit mehr. Typische Ursachen sind Erkältungen die Kindergrippe Mittelohrentzündungen und Magen-Darm-Erkrankungen aber auch das Zahnen des Babys. In dieser Phase nimmt das Kleine alles in den Mund um darauf zu beißen und Krankheitserreger haben ein leichtes Spiel. Auf den Angriff der Viren und Bakterien reagiert der Körper mit Fieber da eine erhöhte Körpertemperatur die Vermehrung der Erreger verlangsamt. Bei Kleinkindern spricht man von Fieber wenn das Thermometer mehr als 38 5 Grad Celsius anzeigt. Am genauesten ist die Messung im Po und mittels eines Infrarotthermometers.

Die kindgerechte Lösung bei Fieber und Schmerzen

Fiebersenkende und schmerzstillende Säfte sind auch aus dem Grund empfehlenswert weil sie individueller dosiert werden können als viele vergleichbare Schmerztabletten oder Fieberzäpfchen. Die Anwendung von NUROFEN® Junior Fieber- und Schmerzsaft 40 mg ist einfach und komfortabel: Mit der beiliegenden Applikationsspritze wird der Saft aufgenommen – exakt angepasst an das Alter und Gewicht des Kindes. Auf Wunsch kann der Fieber- und Schmerzsaft mit leckerem Erdbeergeschmack dem kleinen Patienten auch im Liegen direkt aus der Spritze verabreicht werden. Manchen schmeckt er pur am besten andere möchten ihn lieber verdünnt mit Wasser oder Tee ebenso kann er mit Saft vermischt werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Das könnte dir auch gefallen …